Ergebnis je Aktie

Das Ergebnis je Aktie wird nach IAS 33 (Earnings per Share) für das fortzuführende Geschäft mittels Division des Konzernergebnisses (Ergebnis nach Ertragsteuern auf die Aktionäre der Bayer AG entfallend) abzüglich des Ergebnisses nach Ertragsteuern aus nicht fortgeführtem Geschäft (auf die Aktionäre der Bayer AG entfallend) durch die gewichtete durchschnittliche Anzahl der Aktien errechnet. Das Ergebnis je Aktie für das fortzuführende und nicht fortgeführte Geschäft ermittelt sich als Division des Konzernergebnisses durch die gewichtete durchschnittliche Anzahl der Aktien.

Im November 2016 hat Bayer eine Pflichtwandelanleihe in Höhe von 4 Mrd. € unter Ausschluss der Bezugsrechte bestehender Aktionäre der Gesellschaft platziert. Die gewichtete durchschnittliche Anzahl der Aktien erhöht sich nach IAS 33.23 ab dem Zeitpunkt des Vertragsabschlusses der Pflichtwandelanleihe und ist bei der Berechnung des unverwässerten und verwässerten Ergebnisses je Aktie zu berücksichtigen. Die einzubeziehende gewichtete durchschnittliche Anzahl von Aktien basiert auf einem jährlich um die Dividendenzahlung angepassten Mindest-Wandlungspreis, aus dem sich ein Höchst-Wandlungsverhältnis ergibt. Der Mindest-Wandlungspreis betrug zum 31. Dezember 2017 87,82 € (Vorjahr: 90,00 €). Eine Bereinigung des unverwässerten und verwässerten Ergebnisses je Aktie um Finanzierungsaufwendungen der Pflichtwandelanleihe erfolgt nicht, da die Zinskomponente bei Platzierung der Pflichtwandelanleihe erfolgsneutral erfasst wurde. Für weitere Details zur Pflichtwandelanleihe wird auf Anhangangabe „Eigenkapital“ im Konzernanhang verwiesen.

Aufgrund der Ermittlung des unverwässerten und verwässerten Ergebnisses je Aktie für jede Zwischenberichtsperiode weicht das Ergebnis je Aktie für das Geschäftsjahr oder jede Zwischenberichtsperiode bis zum jeweiligen Stichtag potenziell von den aufsummierten Ergebnissen je Aktie für die einzelnen Zwischenberichtsperioden ab.

Ergebnis je Aktie

 

 

2016

 

2017

 

 

in Mio. €

 

in Mio. €

Vorjahreswerte angepasst

Ergebnis nach Ertragsteuern aus fortzuführendem Geschäft

 

3.756

 

3.248

davon auf nicht beherrschende Anteile entfallend

 

13

 

−1

davon auf die Aktionäre der Bayer AG entfallend

 

3.743

 

3.249

 

 

 

 

 

Ergebnis nach Ertragsteuern aus nicht fortgeführtem Geschäft

 

1.070

 

4.846

davon auf nicht beherrschende Anteile entfallend

 

282

 

759

davon auf die Aktionäre der Bayer AG entfallend

 

788

 

4.087

 

 

 

 

 

Ergebnis nach Ertragsteuern

 

4.826

 

8.094

davon auf nicht beherrschende Anteile entfallend

 

295

 

758

davon auf die Aktionäre der Bayer AG entfallend (Konzernergebnis)

 

4.531

 

7.336

 

 

 

 

 

 

 

in Stück

 

in Stück

Gewichtete durchschnittliche Anzahl der Aktien

 

832.502.808

 

872.107.808

 

 

 

 

 

Ergebnis je Aktie

 

in €

 

in €

Aus fortzuführendem Geschäft

 

 

 

 

unverwässert

 

4,50

 

3,73

verwässert

 

4,50

 

3,73

Aus nicht fortgeführtem Geschäft

 

 

 

 

unverwässert

 

0,94

 

4,68

verwässert

 

0,94

 

4,68

Aus fortzuführendem und nicht fortgeführtem Geschäft

 

 

 

 

unverwässert

 

5,44

 

8,41

verwässert

 

5,44

 

8,41

Vergleich zum Vorjahr