Unternehmensprofil und Konzernstruktur

Konzern­struktur

Konzernstruktur zum 31.12.2017

Der Bayer-Konzern wird als Life-Science-Unternehmen über die drei Divisionen Pharmaceuticals, Consumer Health und Crop Science sowie die Geschäftseinheit Animal Health geführt. Diese vier operativen Bereiche entsprechen unseren berichtspflichtigen Segmenten. Die Corporate Functions (Konzernfunktionen), die Business Services und die Servicegesellschaft Currenta unterstützen das operative Geschäft. Der Konzern war 2017 mit 237 konsolidierten Gesellschaften in 79 Ländern auf allen Kontinenten vertreten. Wie unten näher ausgeführt, betrug unser Anteil an der Covestro AG zum Bilanzstichtag 24,6 %. Covestro ist kein berichtspflichtiges Segment des Bayer-Konzerns mehr und wird seit Beginn des 4. Quartals nach der Equity-Methode bilanziert.

Struktur des Bayer-Konzerns 2017

Struktur des Bayer-Konzerns 2017 (Organigramm)

Im Segment Pharmaceuticals konzentrieren wir uns auf verschreibungspflichtige Produkte, insbesondere in den Bereichen Herz-Kreislauf und Frauengesundheit, sowie auf Spezialtherapeutika in den Bereichen Onkologie, Hämatologie und Augenheilkunde. Zu der Division zählt auch das Geschäftsfeld Radiologie mit Medizingeräten zum Einsatz in der diagnostischen Bildgebung sowie mit hierfür benötigten Kontrastmitteln.

Das Segment Consumer Health bietet verschreibungsfreie Medikamente ( OTC (Over the Counter) bezeichnet das Geschäft mit verschreibungsfreien Produkten. = Over the Counter), Medizinprodukte sowie Kosmetika in den Kategorien Dermatologie, Nahrungsergänzungsmittel, Schmerz, Magen-Darm-Gesundheit, Allergie, Erkältung sowie Fußpflege und Sonnenschutz an.

Crop Science gehört zu den weltweit führenden Agrarwirtschaftsunternehmen und ist auf den Gebieten Pflanzenschutz, Saatgut und Schädlingsbekämpfung tätig. Die Geschäftseinheit Crop Protection / Seeds bietet eine breite Produktpalette mit hochwertigem Saatgut, innovativen Pflanzenschutzlösungen sowie einen umfassenden Kundenservice für die nachhaltige Landwirtschaft. Die Geschäftseinheit Environmental Science bietet Produkte und Dienstleistungen für professionelle Anwender außerhalb der Landwirtschaft, beispielsweise für die Vektorkontrolle bezeichnet Methoden zur Vorbeugung oder gezielten Bekämpfung der Überträger von Erregern, die Infektionskrankheiten auslösen können. Vektoren sind beispielweise blutsaugende Insekten wie die Anopheles-Mücke, die u. a. Malariaerreger übertragen kann. , zur Schädlingsbekämpfung oder zum Einsatz in der Forstwirtschaft.

Animal Health zählt zu den international führenden, innovativen Unternehmen im Bereich Tiergesundheit. Es entwickelt und vertreibt Produkte und Lösungen zur Vorbeugung und Behandlung von Erkrankungen bei Haus- und Nutztieren.

Die Konzernfunktionen und die Business Services fungieren als konzernweite Kompetenzzentren und bündeln die geschäftsunterstützenden Dienstleistungen. Die Servicegesellschaft Currenta ist mit dem Management und dem Betrieb der Chempark-Standorte Leverkusen, Dormagen und Krefeld-Uerdingen betraut.

Online-Ergänzung: A 1.1.2‑1

eingeschränkt geprüft

Produkte und Aktivitäten der Segmente

Indikation / Anwendung /
Bereich
Kernaktivitäten und -märkte
Wichtige Produkte und Marken1

Pharmaceuticals

Herz-Kreislauf

Bluthochdruck, Lungenhochdruck, Herzinfarkt und Schlaganfall, Thrombose

Xarelto™, Adalat™, Aspirin™ Cardio, Adempas™

Onkologie

Leberkrebs, Nierenzellkarzinom, Schilddrüsenkarzinom, Prostatakrebs, Kolorektalkarzinom, Gastrointestinaler Stromatumor (GIST), Follikuläres Lymphom

Nexavar™, Xofigo™, Stivarga™, Aliqopa™

Augenheilkunde

Altersabhängige Makuladegeneration (AMD), Diabetisches Makulaödem (DMÖ)

Eylea™

Hämatologie

Hämophilie A

Kogenate™ / Kovaltry™

Frauengesundheit

Empfängnisverhütung, Gynäkologische Therapie

Mirena™-Produktfamilie, YAZ™ / Yasmin™ / Yasminelle™

Infektionskrankheiten

Bakterielle Infektionen

Avalox™ / Avelox™, Cipro™, Ciprobay™

Radiologie

Kontrastmittel; Medizingeräte zum Einsatz in der kontrastmittelunterstützten diagnostischen Bildgebung

Gadovist™, Ultravist™, Medrad Spectris Solaris™, Medrad Stellant™

Sonstige Anwendungsgebiete

Multiple Sklerose

Betaferon™ / Betaseron™

Consumer Health

Dermatologie

Wundheilung, Hautpflege, Intim- und Hautgesundheit

Bepanthen™, Canesten™

Nahrungsergänzung

Multivitaminpräparate, Nahrungsergänzungsmittel

One A Day™, Elevit™, Berocca™, Supradyn™, Redoxon™

Schmerz

Schmerz allgemein

Aspirin™, Aleve™

Magen-Darm-Gesundheit

Magen-Darm-Erkrankungen

MiraLax™, Rennie™, Iberogast™

Allergien

Allergien

Claritin™

Erkältung

Erkältung

Aspirin™, Alka-Seltzer™, Afrin™

Fußpflege

Fußpflege

Dr. Scholl's™

Sonnenschutz

Sonnenschutz

Coppertone™

Crop Science

Fungizide

Biologische und chemische Mittel zum Schutz von Kulturpflanzen vor Pilzbefall

Flint™, Fox™, Luna™, Nativo™, Prosaro™, Serenade™, Xpro™

Insektizide

Biologische und chemische Mittel zum Schutz von Kulturpflanzen vor schädlichen Insekten bzw. deren Larven

BioAct™, Confidor™, Movento™, Sivanto™

Herbizide

Chemische Pflanzenschutzmittel zur Bekämpfung von Unkräutern

Adengo™, Alion™, Basta™, Corvus™, Liberty™, Atlantis™

SeedGrowth

Biologische und chemische Saatgutbehandlungsmittel zum Schutz vor Pilzbefall und Schädlingen

CropStar™, Gaucho™, Poncho™, Sonido™

Seeds

Saatgut und Pflanzeneigenschaften (Traits) für Baumwolle, Raps, Reis, Sojabohnen und Weizen sowie Gemüse

Arize™, Credenz™, FiberMax™, InVigor™, Nunhems™, Stoneville™

Environmental Science

Produkte zur professionellen Schädlingsbekämpfung, zur Vektorkontrolle, für die Forstwirtschaft, Golf- und Grünflächen sowie Gleisanlagen

Ficam™, Maxforce™, Esplanade™, K-Othrine™

Animal Health

Haustierbereich

Tierarzneimittel und Lösungen zum Schutz und zur Pflege der Gesundheit und des Wohlergehens von Haustieren mit dem Fokus auf Antiparasitika und Antiinfektiva

Advantage™-Produktfamilie, Seresto™, Drontal™-Produktfamilie, Baytril™

Nutztierbereich

Tierarzneimittel und Lösungen zur Behandlung und Vorbeugung von parasitären Krankheiten, Antiinfektiva, Immunstimulation, pharmakologische Therapien und Betriebshygiene

Baytril™, Cydectin™

1 Die Reihenfolge der aufgeführten Produkte lässt nicht auf deren Bedeutung schließen.

Leitungsfunktionen der Bayer AG

Die Bayer AG ist Obergesellschaft des Konzerns und nimmt, vertreten durch ihren Vorstand, die wesentlichen Leitungsfunktionen des Gesamtunternehmens wahr. Hierzu gehören vor allem die strategische Ausrichtung des Konzerns, die Ressourcenallokation, das Führungskräfte- und Finanzmanagement sowie die Leitung des konzernweiten operativen Geschäfts der Segmente. Seit Beginn des Jahres 2017 bestehen zwischen der Bayer AG einerseits und der Bayer Pharma AG und der Bayer CropScience AG andererseits, den früheren Obergesellschaften der entsprechenden Divisionen, Betriebspachtverträge, durch die deren operatives Geschäft auf die Bayer AG übergegangen ist. Damit nimmt die Bayer AG neben der schon bislang ausgeübten Holding-Tätigkeit nunmehr in Bezug auf Pharmaceuticals und Crop Science auch die entsprechenden Stammhausfunktionen wahr.

Konzernstrukturveränderungen im Zusammenhang mit Covestro

Den Anteil an der Covestro AG haben wir im Geschäftsjahr von 64,2 % auf 24,6 % reduziert: Über das Jahr hinweg veräußerten wir in vier Tranchen insgesamt 35,6 % der Anteile und erzielten damit einen Gesamterlös von rund 4,7 Mrd. €. Zusätzlich legten wir weitere 4 % der Anteile in den Bayer Pension Trust e. V. ein, der nun 8,9 % der Anteile hält.

Darüber hinaus veräußerten wir im Januar 2018 weitere 10,4 % an Covestro-Aktien, wodurch unser derzeitiger direkter Anteil bei 14,2 % liegt. Aus der Transaktion resultierte ein Gesamterlös von 1,8 Mrd. €.

Aufgrund der bis Ende September vorgenommenen Reduzierung der Anteile sowie eines zusätzlich abgeschlossenen Entherrschungsvertrags gab Bayer zum Ende des 3. Quartals die faktische Kontrolle über Covestro auf. Entsprechend erfolgten die Entkonsolidierung von Covestro und die erstmalige Einbeziehung der Covestro-Gruppe als assoziiertes Unternehmen. Covestro ist kein berichtspflichtiges Segment des Bayer-Konzerns mehr und wird bis zum Zeitpunkt der Entkonsolidierung als nicht fortgeführtes Geschäft ausgewiesen. Die Finanzinformationen für die Zeiträume vor der Entkonsolidierung, einschließlich der Vorjahreswerte, wurden entsprechend angepasst.

Konzernstrukturveränderungen im Zusammenhang mit der geplanten Akquisition von Monsanto

Am 14. September 2016 haben wir eine bindende Vereinbarung zur Übernahme der Monsanto Company unterzeichnet. Die Aktionäre von Monsanto haben dem Zusammenschluss am 13. Dezember 2016 im Rahmen einer außerordentlichen Hauptversammlung zugestimmt. Im Jahr 2017 hat Bayer die Hälfte der beantragten behördlichen Freigaben erhalten, darunter Kolumbien, Ecuador, Israel, Paraguay, Philippinen und Südafrika. Wir kooperieren mit den Behörden und arbeiten weiter darauf hin, die Transaktion im 2. Quartal 2018 abschließen zu können.

Im Oktober 2017 unterzeichnete Bayer im Rahmen der geplanten Übernahme von Monsanto eine Vereinbarung zum Verkauf von bestimmten Crop-Science-Geschäften an BASF für 5,9 Mrd. €. Verkaufsgegenstand ist das weltweite Glufosinat-Ammonium-Geschäft von Bayer und die dazugehörige LibertyLink™-Technologie zur Herbizidtoleranz sowie ein wesentlicher Teil des Geschäfts mit Saatgut in Feldkulturen sind Kulturen einjähriger Pflanzen, also solcher, deren vegetative Entwicklung, Blütenbildung, Fruchtreife und Absterben sich innerhalb eines Jahres vollzieht, bspw. Getreide, Raps oder Zuckerrüben. , einschließlich der entsprechenden Forschung und Entwicklung. Die Transaktion muss von den Regulierungsbehörden genehmigt werden und wird erst wirksam, wenn die Übernahme von Monsanto durch Bayer erfolgreich abgeschlossen ist. Bis zum Abschluss der Veräußerung wird Bayer als Eigentümer die Geschäfte weiterführen. Die betroffenen Aktiva und Passiva werden als zur Veräußerung gehalten klassifiziert. Die Lage des Unternehmens wird, davon abgesehen, im Folgenden einschließlich der betroffenen Crop-Science-Geschäfte erläutert. Mögliche Auswirkungen der Desinvestition auf bestimmte Sachverhalte werden nicht näher herausgestellt.

Im Zuge der geplanten Übernahme von Monsanto und in Vorbereitung auf das künftig kombinierte Geschäft wurde die Struktur des Segments Crop Science zum 1. Januar 2018 angepasst. In der neuen Struktur befinden sich alle strategischen Geschäftseinheiten organisatorisch direkt unter dem Segment Crop Science, hierunter auch die Bereiche Herbizide, Fungizide, Insektizide und SeedGrowth. Crop Protection / Seeds entfällt, einschließlich der darunter liegenden Zwischenebene Crop Protection. Auch die Geschäftseinheiten von Seeds (inklusive Traits) werden von nun an grundsätzlich einzeln und nicht mehr in Summe betrachtet. In diesem Sinne wird Vegetable Seeds gesondert berichtet. Die übrigen Seeds-Bereiche, einschließlich Corn Seed & Traits, Soybean Seed & Traits, Cotton Seed & Traits, Oilseeds & Traits und Other Seeds & Traits werden aufgrund ihrer derzeitigen Größe unter Sonstige (Seeds & Traits) subsummiert. Environmental Science wird auf einer Ebene mit den anderen strategischen Geschäftseinheiten separat ausgewiesen. Die neue Berichtsstruktur wird bei Abschluss der Monsanto-Übernahme erneut überprüft und an die dann aktuellen Rahmenbedingungen angepasst.

Gegenüberstellung der bisherigen und der neuen Crop-Science-Struktur

Berichtsstruktur bis zum 31.12.2017

Berichtsstruktur ab dem 01.01.2018

Crop Protection / Seeds

Crop Protection

Herbicides

Herbicides

Fungicides

Fungicides

Insecticides

Insecticides

SeedGrowth

SeedGrowth

Seeds

Vegetable Seeds

Environmental Science

Environmental Science

Sonstige (Seeds & Traits)

Crop Science gesamt

Crop Science gesamt

Die Berichterstattung für das Geschäftsjahr 2017 erfolgt in der noch bis zum 31. Dezember 2017 gültigen Struktur.

Vergleich zum Vorjahr